Trainingszeiten

Informationen zu den Trainingszeiten sind auf der offiziellen Seite des SKV-Mörfelden zu finden.

Trainingsausrüstung

Wenn du gerade erst bei uns eingestiegen bist, dann wird keine spezielle Ausrüstung für das Training benötigt. Solltest du dich dafür entschieden haben das Training fortzusetzen, dann solltest du dir mind. einen Karate-Gi (空手着) besitzen.

Da bei uns auch Kobudo-Katas (Katas mit Waffen, 古武道型) gelehrt werden, benötigst du nach und nach die Waffe für deine entsprechende Graduierung.

Waffen: Bo, Nitanbo, Tonfa, Sai, Kama

Auch das Partnertraining der Selbstverteidigungstechniken nimmt mit höherer Graduierung zu. Zur Mindestausstattung gehören Pratzen und Handschuhe (MMA- / Kumite- oder Boxhandschuhe). Je nach individuellem Bedarf kann weitere Schutzausrüstung wie Kopf-, Brust-, oder Schienbeinschutz angeschafft werden. Dies verringert zum einen das Verletzungsrisiko, erhöht aber auch die Trainingseffizienz.

Karate-Gi
Schutzausrüstung:
Kopfschutz, MMA- / Kumite-, Boxhandschuhe, Pratzen, Brustschutz, Knie- und Schienbeinschoner, Tiefschutz

Wir pflegen eine Kooperation mit dem „Fitness-Shop Mainz“. Dort lassen sich neben Karate-Gis auch Pratzen und weitere Ausrüstung erwerben. Gegen Vorlage eures Verbandsausweises erhaltet ihr 10 % Rabatt.

Training

Unser Training besteht aus den generell bekannten Bestandteilen des Karate:

Grundtechniken, Kata und Partnerübungen

Grundtechniken:
Die grundlegenden Angriffs- und Abwehrtechniken werden mit hoher Wiederholungszahl und dem Fokus auf korrekte Ausführungen durchgeführt, um ein Muskelgedächtnis zu erreichen.

Kata:
Die in unserem Stil überlieferten Katas und deren Anwendungen Bunkai (分解) werden gemeinsam geübt.

Partnerübungen:
Aufgrund des starken Fokus auf effektive Selbstverteidigung weichen die Partnerübungen bei uns vom Kumite des modernen Karate stark ab.

Es gibt eine Unterteilung in Abwehrtechniken (Einzel- oder Kombinationstechniken gegen Standardangriffe), Kampftechniken (offensive Einzel- oder Kombinationstechniken) und Selbstverteidigung (Selbstverteidigungs-Drills in realitätsnahen Situationen). Die Selbstverteidigungsdrills wiederum können sich im Stand oder auf dem Boden abspielen.

Die Fittness kommt im Training auch nicht zu kurz. Neben den bereits anspruchsvollen Technikübungen mit hoher Wiederholungszahl, werden diese auch mit dem Partner und Pratzen geübt. Zudem gibt es auch immer ein Aufwärmen mit Fitnesskomponenten und Dehnen, nicht selten auch ein Abwärmen mit Fitnessübungen.

Generell werden Wiederholungen im Training auf japanisch gezählt. Darüber hinaus beginnen und beenden wir unser Training wie folgt:

Zum Trainingsbeginn Verbeugung im Sitzen (正座) mit den Worten: onegaishimasu (お願いします)
Zum Trainingsende Verbeugung im Sitzen mit den Worten: dōmo arigatō gozaimashita (どうもありがとうございました)

Folgend findest du die Zahlen 1 – 10 mit Schriftzeichen (Kanji), Silbenschrift (Hiragana), Lautschrift und Übersetzung.

KanjiHiraganaLautschriftÜbersetzung
いちichi1
ni2
さんsan3
し / よんshi / yon4
go5
ろくroku6
しち / ななshichi / nana7
はちhachi8
く / きゅうku / kyuu9
じゅうjuu10
Nach oben scrollen